Schönwerth und die Musik

Franz Xaver von Schönwerth hat wohl keine musikalischen Zeugnisse gesammelt und für die Nachwelt hinterlassen. Daher hat sich die Schönwerth-Gesellschaft entschieden, Werke des berümten Heimatforschers in Musik zu setzen.

 

Kompositionswettbewerb

Märchenkonzert

  • Märchenkonzert des Symphonischen Blasorchesters Regensburg am 22.10.2011 mit Uraufführung der preisgekrönten Werke aus dem Int. Kompositionswettbewerb des Nordbayer. Musikbundes und der Schönwerth-Gesellschaft

    • Ausf.: Bläserphilharmonie Regensburg (sbor)
    • Märchenerzählerin: Erika Eichenseer
    • Veranst.: Schönwerth-Gesellschaft / Nordbayer. Musikbund (NBMB)


    --> Einladung & Programm


Musik des Schönwerth-Kompositionswettbewerbs im Bayerischen Rundfunk

  • Vom 18. - 20. Oktober 2013 nimmt der Bayerische Rundfunk das Symphonische Blasorchester Regensburg (SBOR) mit den Musikstücken auf, die im Jahr 2011 beim Kompositionswettbewerb zum Schönwerth-Märchen "Der Wundervogel und die beiden Bettelknaben" unter Leitung von Jörg Seggelke am 22. Oktober 2011 aufgeführt wurden.
    Die Aufnahmen kamen durch die Vermittlung der Schönwerth-Gesellschaft zustande, die auch zusammen mit dem Orchester eine CD gestalten und herausbringen wird.

    Pressetext für die Sendung am 06.01.2014 unter folgendem Link:
    "Blasmusik in Frack und Fliege" - "Der Wundervogel"


Symphonisches Blasorchester Regensburg (SBOR) mit ihrem Dirigenten Jörg Seggelke (links), das beim diesjährigen internationalen Blasorchester-Wettbewerb Flicorno d'Oro in Riva del Garda den 2. Preis in der höchsten Kategorie gewonnen hat. Die Schönwerth-Gesellschaft gratuliert zu diesem großartigen Erfolg.



Musiktheater "Das fliegende Kästchen"

  • Mit einem neu geschaffenen, spannenden Oberpfälzer Musiktheater beteiligt sich die Schönwerth-Gesellschaft am Schaulustfestival.
    Am Sonntag, den 7. Juli 2013, 14 und 17 Uhr führt der Cantemus Chor unter Leitung von Matthias Schlier im Velodrom zu Regensburg das Stück "Das fliegende Kästchen" nach einem Märchen von Franz Xaver von Schönwerth auf.

    • Idee und Libretto: Erika Eichenseer
    • Musik: Mathias Wehr, Preisträger des Int. Kompositionswettbewerbs
    • Regie: Gregor Turecek


    --> Bericht